Stadtführungen Buxtehude

Buxtehude
14 Martinstraße Buxtehude Niedersachsen 21614 DE

Wie sah Buxtehude im Mittelalter aus? Was wäre, wenn plötzlich ein Ochsenkarren an uns vorüber fahren würde anstelle eines Lastwagens? Wie wir heute leben und welchen Lebensstandard wir haben, können wir erst erfahren, wenn wir unsere Situation mit vergangenen Zeiten vergleichen. Im mittelalterlichen Gewand nimmt der Gästeführer die Schüler ab Klasse 5 beim Rundgang durch die Altstadt mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Dauer: 90 Minuten

Entdecken Sie bei einem Rundgang mit unseren Gästeführer/innen die historische Altstadt Buxtehudes. Der Weg führt vorbei an der St. Petri-Kirche durch schmale Gassen zur Flethmühle mit dem Ewer Margareta. Sie erfahren viel über die Stadt und deren Geschichte und wissen anschließend, warum in Buxtehude die Hunde mit dem Schwanz bellen.
Dauer: 90 Minuten

Hexenprozesse in Buxtehude – „…dat man eyn pynlich Guding hegen und holden mag.“
Begeben Sie sich in die Zeit des 16. und 17. Jahrhunderts – in eine Zeit, die zu den dunkelsten Kapiteln der Stadtgeschichte gehört. Zwischen 1540 und 1644 wurden in Buxtehude insgesamt 21 Frauen als Hexen bzw. Zauberinnen angeklagt. Eine beachtliche Zahl für eine Kleinstadt in Norddeutschland wo Hexenverfolgungen nicht besonders ausgeprägt waren.Von den Anfängen und Verdächtigungen, über Anklage, Verhör, Folter und der Urteilsverkündung bis zur Hinrichtung erfahren Sie alles, was zu jener Zeit als gesundes Rechtsempfinden galt.Dauer: 90 Minuten

und viele andere mehr… Infos unter: https://www.buxtehude.de/default.cfm?mid=25218