Pedro Sanz & Alexander Sputh

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 17/05/2018
20:00 - 23:00

Veranstaltungsort
Wegwarte

Kategorien


Flamenco meets Jazz
Beginn: 20 Uhr, Eintritt: AK 16,-€

Seit seinem 10. Lebensjahr widmete sich Pedro Sanz dem Gitarrenspiel, nahm Unterricht bei namhaften Lehrmeistern wie Juan Alba, Ramón Montoya und Andrés Batista. Auf La Palma gründete er verschiedene Flamenco-Fusion-Projekte wie „Eso Es“ (FlamencoRock), „Ziriab“ (Flamenco-Jazz) und „Flamenco Quartet“ (Flamenco-Fusion), der Gründungsformation der heutigen „Flamenco entre Amigos“. Für seine Projekte konnte er hochkarätige Musiker der Flamenco- und Jazz-Szene gewinnen, u.a. Carles Benavent, Jorge Pardo, Ruben Dantas, El Bola und Bernhard Potschka (Spliff, Nina Hagen Band), steuerte zudem eine Komposition für Jorge Pardos CD „Huellas“ bei.
Der Jazz-Gitarrist Alexander Sputh entschied sich für eine professionelle Musikerlaufbahn im Alter von 20 Jahren. Zusammenarbeit u.a. mit Sigi Busch, Ingfried Hoffmann, Paul Shigihara, Jean Louis Rassinfosse, Markus Stockhausen. Seit 1987 lebt er überwiegend auf der Kanareninsel La Palma. Hier lernte er 1992 den FlamencoGitarristen Pedro Sanz kennen. 2008 und 2010 erschienen die gemeinsamen CD´s „La Magia del Momento“ und „Caminito de Estrellas“. Eine Besonderheit von Alexander Sputh ist seine virtuose Pfeiftechnik, die er wie ein weiteres Instrument einsetzt.

Share on LinkedIn
[`yahoo` not found]