Summerjazz Festival

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 10/08/2017 - 13/08/2017
Ganztägig

Veranstaltungsort
Summerjazz Pinneberg

Kategorien


Infos unter: http://www.summerjazz.de/

SummerJazz Festival in Pinneberg
Beliebt, belebt, vielseitig
Beliebt

Seit 1996 gibt es alljährlich zum zweiten Wochenende im August, von Donnerstag bis Sonntag, das SummerJazz Festival in Pinneberg.

Der Pinneberger SummerJazz lebt insbesondere von der open-air-Atmosphäre, einem hohen Engagement aller Beteiligten und einem besonderen „Fun-Charakter“.
Belebt

Beim SummerJazz finden jedes Jahr über 50 Konzerte auf 7 Bühnen statt. Diese sind über die gesamte Innenstadt verteilt, unterschiedlich in ihrer Größe und alle fußläufig innerhalb von ca. 10 Minuten von jedem Standort in der Innenstadt zu erreichen.

Jede unserer Bühnen hat ihren eigenen Charme mit sehr unterschiedlichen technischen Möglichkeiten, von der Großbühne mit Volksfestcharakter bis zur kleinen Bühne in umwerfender Clubatmosphäre. Die Besucherkapazität der einzelnen Bühnen reicht von 100 bis zu 3.000 Zuhörern.

Ein besonderer Tipp sind unsere zwei Indoor-Veranstaltungen im Rathaus, die im Anschluss an unsere Open-Air-Konzerte stattfinden. Am Festival-Freitag findet hier die SummerJazz Blues & Boogie Night statt und am Sonnabend die Festival-Night in Anlehnung an das aktuelle Veranstaltungsthema.
Vielseitig

Die musikalische Bandbreite reicht dabei von Blues, Boogie Woogie, Dixieland, Swing, Bebop, Modern Jazz, Fusion, Latin bis hin zu Soul und Funk.

Auf dem SummerJazz treten nationale und internationale Profimusiker auf. Darüber hinaus erhalten semiprofessionelle Musiker und Nachwuchskünstler die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Musikwettbewerbs einem breiten Publikum zu präsentieren.

Die Philosophie des SummerJazz ist es, musikalische Grenzen zu überwinden, einander zuzuhören und voneinander zu lernen. Als Herausforderung für die teilnehmenden Künstler, sich auch einmal mit anderen Stilen auseinander zu setzen, gibt es seit einigen Jahren ein begleitendes Thema zum Festival: „Cole Porter“ (2006), „Ray Charles“ (2007), „Jazz meets Bach“ (2008), „Jazz meets Tango“ (2009), „Jazz meets NDW“(2010), „A Tribute to Sidney Bechet“ (2011), „Jazz meets Salsa“ (2012) und „Jazz & Vocals“ (2013). Wie sich die Teilnehmer mit den Themen beschäftigen, bleibt der künstlerischen Freiheit überlassen. Dies führte in den vergangenen Jahren zu vielen schönen und spannenden Überraschungen.

http://www.summerjazz.de/jazz_festival_programm_de_127.html

Share on LinkedIn
[`yahoo` not found]